STATION 5: AUF DER STATION


Sobald Sie sich von der Narkose erholt haben, werden Sie auf die Station verlegt.  

Für die rasche Erholung nach chirurgischen Eingriffen hat die optimale postoperative Schmerztherapie einen besonderen Stellenwert: Je schmerzfreier die postoperative Phase ist, desto geringer ist auch die Komplikationsrate. Dazu tragen eine bessere Wundheilung, leichtere Mobilisierung und natürlich auch das bessere subjektive Wohlbefinden des Patienten bei.

 

fotolia #62765109 / drubig-photo / Senior mit Pflegerin im Altenheim Medikamenteneinnahme


Neue Generation der Schmerztherapie

Nach einer Operation stehen unterschiedliche Möglichkeiten der Schmerzlinderung zur Verfügung. Diese Verfahren reichen von oraler Einnahme und/oder intravenöser Verabreichung von Schmerzmitteln bis zur Lokalanästhesie des betroffenen Körperareals mittels Katheter. Die modernsten Systeme sind jene, bei denen der Patient selbst die Verabreichung steuern und damit individuell an seinen Schmerzmittelbedarf anpassen kann (nicht-invasive patientengesteuerte Analgesie). Damit ist man als Patient unabhängig davon, ob ein Arzt oder eine Schwester gerade verfügbar ist. Diese Verfahren entsprechen der zunehmenden Überzeugung, dass Patienten aktiv in das Schmerzmanagement einbezogen werden sollten.