KEINE MOBILITÄTSEINSCHRÄNKUNG


Es ist erwiesen, dass eine frühe Mobilisierung das Risiko von Komplikationen wie der tiefen Venenthrombose senkt.1

Medizinisches Personal sollte sich der Einschränkungen der aktuellen Behandlungsmethoden bewusst sein, sodass Schritte zur Minimierung ihrer Auswirkungen eingeleitet werden können.

 

 

Referenzen:
1 Pearse EO et al. J Bone Joint Surg. 2007;89:316–22