NICHT-INVASIVE METHODEN FÜR DAS POSTOPERATIVE SCHMERZMANAGEMENT


Nicht-invasiv

Wünschenswert sind nicht-invasive Verfahren für das postoperative Schmerzmanagement (POPM).


Katheter-assoziierte Infektionen

In GB, Italien, Deutschland und Frankreich werden über 8.000 Katheter-assoziierte Blutbahninfektionen (CRBSI) jährlich gemeldet.1


Nadelstichverletzung

48% der Pflegekräfte geben an, bereits eine Nadelstichverletzung gehabt zu haben.2,3

84% der Pflegekräfte gaben an, dass ein nadelfreies POPM-System ihre Patientenversorgung erleichtern würde.3

Medizinisches Fachpersonal sollte sich der Einschränkungen der aktuellen Behandlungsmethoden bewusst sein, sodass Schritte zur Minimierung ihrer Auswirkungen eingeleitet werden können.

 

Referenzen:
1 Tacconelli E et al. J Hosp Infect. 2009;72:97–103.
2 Royal College of Nursing. Needlestick Injury in 2008.
3 American Society of Perianesthesia Nurses Survey 2007.